Neubau unserer Geschäftsstelle

26.06.2024

Was ist seit unserer offiziellen Bekanntgabe passiert?

Was ist ist in den letzten zwei Monaten im Hintergrund alles passiert? – Wir geben ein kurzes Update.

Wir freuen uns, über Fortschritte beim Neubau unserer Geschäftsstelle in Lauterbach berichten zu können:

  • Der Bauantrag wurde gestellt und ist aktuell in Bearbeitung durch das Kreisbauamt.
  • Das Grundstück wurde eingemessen und die Bodenproben für das Bodengutachten wurden genommen. Das Gutachten liegt mittlerweile vor.
  • Der Erbbaurechtsvertrag mit dem Vogelsbergkreis wurde notariell beurkundet. Die Fläche ist nun offiziell aus dem Parkplatz herausgelöst und darf – nach Vorliegen der Baugenehmigung – von der Kreishandwerkerschaft bebaut und genutzt werden.
  • Die Baugespräche zwischen den Obermeistern und unserem Architekten haben stattgefunden. Die Obermeister koordinieren die Eigenleistungen ihrer Innungen und kalkulieren die jeweiligen Gewerke.
  • Unsere Spendenaktion läuft weiterhin.

Der Baubeginn ist für Juli geplant.
Wir werden Sie weiterhin in unserem Bautagebuch über den Fortschritt informieren und freuen uns auf die nächsten Schritte.

19.04.2024

öffentliche Bekanntgabe unseres Bauvorhabens

Neubau des Verwaltungsgebäudes der Kreishandwerkerschaft in Lauterbach bekanntgegeben.

Kreishandwerksmeister Edwin Giese und Geschäftsführer Michael Busold informierten in einem ausführlichen Pressegespräch über den geplanten Neubau eines Verwaltungsgebäudes:

Nach intensiven Beratungen und Abstimmungen mit der Handwerkskammer Wiesbaden, der Stadt Lauterbach und dem Vogelsbergkreis wurde entschieden, ein neues Verwaltungsgebäude in der Rhönstraße, in unmittelbarer Nähe zum Lehrbauhof, zu errichten. Der endgültige Beschluss zum Bau wurde am 8. März während einer Mitgliederversammlung gefasst, und alle erforderlichen Genehmigungen liegen nun vor, sodass der Erbbaurechtsvertrag mit dem Vogelsbergkreis geschlossen und der Bauantrag gestellt werden kann.

Der Standort des neuen Gebäudes bietet Vorteile aufgrund der Nähe zum Lehrbauhof der Bau-Innung und zur Vogelsbergschule. Die Gebäudeplanung sieht ein funktionales Design vor, das Raum für zukünftige Anpassungen bietet. Die Finanzierung erfolgt durch Eigenmittel, Zuwendungen der Innungen und Spenden. Beitragserhöhungen oder Sonderbeiträge für die Mitgliedsbetriebe sind nicht vorgesehen. Der Baubeginn ist noch in diesem Jahr geplant, und der Umzug ist im 2. Quartal 2025 vorgesehen.

Wir werden Sie in unserem Bautagebuch regelmäßig über den Fortschritt des Neubaus informieren und freuen uns auf die neuen Möglichkeiten, die uns dieser Schritt eröffnet.